Stelle dir vor ein Auto ist ein Reh, ein Fahrrad ist eine Ente wie reagierst du!?

Du hast deinem Setter beigebracht nicht Radfahrern an zuspringen noch hinterher zulaufen, das selbe gilt auch für das Wild. 

   Es ist kein Unterschied, wir machen den Unterschied. Es ist ein aktiver Austausch mit deinem Setter während ihr unterwegs seit. Du must das Reh, Ente, Auto und Motorradfahrer immer Sekunden  eher sehen damit du deinen Hund ansprechen kannst bis er fertig ausgebildet ist. Ein Setter ist interlligent und will Aufgaben und beschäftigt werden, er merkt sofort wenn du abgelenkt bist und beschäftigt sich sofort mit anderen schönen Dingen. Viel Freude und traumhafte Spaziergänge, Karin u. die Setter Angel`s.


Erziehung  Monty ist am  8.12.2009  2 Jahre alt geworden.

Heute schaut er den Enten zu und ist dabei ganz gelassen.


Name:
poggemann (poggemann@aol.com) Gästebuch Eintrag
Datum:Di 03 Mär 2009 18:43:48 CET
Betreff:Ich habe auch einen Setter aus diesem Wurf ( B-Wurf )
 

Mein Monty ist nun auch schon 1 Jahr alt. Wir sind jeden Tag OHNE Leine in Wald und Flur unterwegs. Da ich mit Monty vom ERSTEN Tag an konsequent Unterwegs war, können wir jetzt 2 Meter an davonfliegenden Enten oder in Panik flüchtenden Kaninchen vorbeigehen ohne das er auch nur ansatzweise versucht hinterherzulaufen. Aus diesem Grund habe ich mir einen Setter aus einer NICHTJAGDLICHEN Zucht geholt. Was man daraus macht liegt dann aber an einem selbst.
Gruss Poggemann


                                   zurück                Home            weiter